Blitz Gebäudeschutz - Barnowski GmbH in Bad Gandersheim, Logo

BLITZ- UND GEBÄUDESCHUTZ - BARNOWSKI

PROFESSIONELLER BLITZ- UND GEBÄUDESCHUTZ SEIT 1963

TELEFON: 05382 - 2662

Die Ableitungsanlage

Eine sogenannte Ableitungsanlage ist Teil des äußeren Blitzschutzes an Gebäuden. Ohne eine solche Anlage, die zusammen mit der Fangeinrichtung und der Erdungsanlage den gesamten äußeren Blitzschutz bildet, können bei einem Blitzeinschlag schwere Schäden bis hin zur kompletten Zerstörung von Gebäuden entstehen. Im Raum Göttingen, Hannover und Hildesheim sowie rund um Holzminden führen wir von der Barnowski GmbH bereits seit 1963 professionelle und individuell auf das jeweilige Gebäude abgestimmte Blitzschutzanlagen aus. Ganz gleich ob äußerer Blitzschutz oder innerer Blitzschutz, wir stellen die Ableitungsanlage bzw. das Fangleitsystem samt Fangeinrichtung und Erdungsanlage fachgerecht und für jedes Gebäude passend dimensioniert her und montieren die einzelnen Komponenten entsprechend der geltenden Vorschriften. Nachfolgend erhalten Sie ausführliche Informationen zur Ableitungsanlage, die unter anderem auch als Blitzableiter oder Ringleiter bezeichnet wird.

Aufgaben von Blitz-Ableitungsanlagen

Wir von der Barnowski GmbH montieren an Ihren Immobilien Blitzschutzanlagen, die individuell an das jeweilige Objekt angepasst sind und geltenden Anforderungen sowie gesetzlichen Regelungen entsprechen. Teil solcher Anlagen sind stets die Ableitungsanlagen. Ihre Aufgabe besteht darin, den durch einen Blitzeinschlag am Gebäude entstehenden Blitzstrom von der Fangeinrichtung, die sich zumeist auf dem Dach befindet, an die zentrale Erdungsanlage weiterzuleiten. Dies ist notwendig, damit durch den Blitzeinschlag in die Fangeinrichtung kein Schaden am Gebäude entstehen kann. Die Ableitungsanlage bzw. der Blitzableiter stellt in dieser Hinsicht also das Bindeglied zwischen Fangeinrichtung und Erdungsanlage dar und ist somit eine wichtige Komponente des äußeren Blitzschutzes.

Welche Vorschriften gelten für die Planung und Befestigung von Ableitungsanlagen?


Entsprechend geltender Vorschriften müssen Ableiter in aller Regel sowohl gerade als auch senkrecht an der Außenhaut des zu schützenden Gebäudes montiert werden. Abhängig von der Form des Gebäudes und der Positionierung der Fangeinrichtungen kann es zudem nötig werden, die Ableitungsanlage durch Ringleiter zu ergänzen, welche meist um das gesamte Gebäude herum verlegt werden und in einen oder mehrere zentrale Ableiter münden. Ihre Barnowski GmbH berechnet individuell, welche Ableitungseinrichtungen für den optimalen Schutz Ihrer Immobilie vor Blitzschäden notwendig sind. Diese werden anschließend entsprechend eines zuvor erstellen Verlegeplans am Gebäude installiert.

Wie viele Ableiter sind für ein Gebäude notwendig


Die Anzahl der Ableiter richtet sich nach der Form und dem Umfang der Immobilie. Es besteht die Notwendigkeit, die gesamte Ableitungsanlage so zu planen, dass sich die einzelnen Blitzableiter in gleichmäßigen Abständen zueinander befinden. Zudem müssen Sie möglichst auf direktem Wege mit den Fangeinrichtungen verbunden sein. Damit eine Blitzschutzanlage auch nach der Installation regelmäßig geprüft werden kann, ist es zudem notwendig, an jedem Anschluss eines Ableiters an Erdungsanlagen eine sogenannte Mess- oder Trennstelle zu installieren. Weiterhin achten wir von Barnowski selbstverständlich darauf, dass bei der Montage der Ableitungsanlage die vorgeschriebenen Trennungsabstände zu anderen leitfähigen Teilen an der Außenhaut der Immobilie eingehalten werden. So müssen zum Beispiel gewisse Abstände zu auf Putz verlegten elektrischen Leitungen eingehalten werden. Ansonsten bestünde bei einem Blitzeinschlag die Gefahr, dass ein Teil-Blitzstrom durch solche Kabel auf die Elektroinstallation des Hauses überspringt und diese unter Umständen teilweise oder vollständig zerstört. Die Zahl der Ableiter und Fangeinrichtungen müssen jeweils der für das Gebäude errechneten Blitzschutzklasse entsprechen. In dieser sind zudem die maximalen Abstände der Ableitungen untereinander angegeben. Diese planen wir von Barnowski nach Möglichkeit ausgehend von den Gebäudeecken, damit eine gleichmäßige Verteilung auf den gesamten Umfang der Immobilie möglich wird.

Woraus bestehen die Teile von Ableitungsanlagen?


Selbstverständlich müssen alle Teile einer an Gebäuden installierten Ableitungsanlage bestmöglich elektrisch leitfähig sein, damit sie den Blitzstrom zuverlässig in vorhandene Erdungsanlagen ableiten können. Daher bestehen die Einzelteile von Ableitern stets aus Metall mit hoher Leitfähigkeit. Damit dieses nach einigen Jahren unter Witterungseinfluss nicht korrodiert, wodurch die Anlage unzuverlässig werden würde, sind Ableiter in aller Regel aus AlMgSi. Dies gewährleistet eine jahrzehntelange Witterungsbeständigkeit und somit Zuverlässigkeit der Ableitungsanlage. 


Individuelle Beratung zu Ableitungsanlagen

Haben sie noch Fragen zu Ableitungsanlagen, Fangeinrichtungen und Erdungsanlagen bzw. zum Thema innerer und äußerer Blitzschutz? Die Experten der Barnowski GmbH stehen Ihnen gerne für ein informatives und unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Nehmen Sie hierfür einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf!